Therapiezentrum Laßnitzhöhe
- das Zentrum für Physiotherapie
Telefon: 03133/30505
E-Mail: info@schmerzade.at

Neu angebotene Massagetechniken

01.01.2016

                    Manipulativmassage nach Dr. Terrier

Die mobilisierende Weichteiltechnik nach Dr. Terrier verbindet eine passive, schonende Mobilisierung der Gelenke, beziehungsweise der Wirbelsäule mit kurzen bindegewebigen Massagestrichen.

Schmerzende, oft in Schonhaltung befindliche Gelenke beeinträchtigen die Tätigkeit von Rezeptoren, die über Schmerz und Spannungszustände sowie über Gelenksstellung und Bewegungmuster Auskunft geben.

Das Aktivieren dieser vorallem in Gelenkskapseln vorkommenden Rezeptoren über Druck und Dehnreize soll zu einer Normalisierung des Gebebszustandes führen und ein größeres Bewegungsausmaß ermöglichen.  

 

                    Marnitztherapie

Die Marnitztherapie verbindet kleinflächige bis punktförmige langsam in die Tiefe gehende Massagereize mit sanften Mobilisationen und Mukeldehntechniken.

Bei dieser Therapieform wird das Gelenk beziehungsweise ein Wirbelsäulenabschnitt als eine größere Funktionseinheit gesehen und alle mit diesem Kerngebiet in Verbindung stehende Zonen in die Behandlung miteingeschlossen.

Dr.Marnitz kam zur Auffassung, das eine Störung in einem gewissen Körperabschnitt sich reflektorisch auf andere Gewebsbezirke ausbreiten kann. Nach genauem Palpationsbefund, zum Beispiel bei Lendenwirbelsäulenproblematiken an derselbigen, wird das Schmerzausstrahlungsgebiet (Gesäß, Bein) mit befundorientierten Massagedruck vorbehandelt.

Bei der Befundung werden in der Regel schmerzhafte Zonen entdeckt, die dann von den Extremitäten beginnend bis zur Wirbelsäule aufsteigend behandelt werden.

Dabei soll sich der zentrale Schmerz zurückbilden und das Hauptschmerzgebiet mehr durchblutet werden.

zurück zur Übersicht